P1010706k.jpg

Nolte Küchen

Erweiterung Werk Melle | Halle 9 und 10

Bauherr Nolte Küchen GmbH und Co. KG
Ort Melle
Baujahr 2012 - 2015
Architekt Podufal + Wiehofsky
Details

Leistungsphasen 1-9
Elektrotechnik
Nachrichtentechnik

P1000542k.jpg HPIM1356k.jpg
P1000538k.jpg P1000507k.jpg

Projektbeschreibung

Der Küchenhersteller Nolte erweiterte sein Logistikzentrum in Melle um 15.000 Quadratmeter. Die Hallen 9 und 10, mit deren Bau Ende 2012 begonnen wurde, ist nun in Betrieb. Ziel war es, die Frontenlager, die zuvor noch auf die Standorte Löhne und Melle aufgeteilt waren, zu einem Warenwirtschaftssystem zusammenzuführen. Mit dem Bau der Hallen 9 und 10, von denen jede eine Fläche von 7.500 Quadratmetern mitbringt, umfasst die gesamte Produktionsfläche von Nolte Küchen nun rund 100.000 Quadratmeter.

ELPLAN war für die Planung und Umsetzung der gesamten Elektrotechnik verantwortlich.
In der Planung wurde besonderer Wert auf die Flexibilität der Räumlichkeiten gelegt. Die elektrotechnische Grundausstattung wurde von uns so ausgelegt, dass eine flexible Maschinenaufstellung in den Produktionsbereichen möglich ist. Beide Hallen wurden mit einer energieeffiziente Beleuchtung und mit tageslichtabhängiger Lichtsteuerung ausgestattet. Bis auf den Bereich der Regalgassen, der eine präsenzabhängige Steuerung erhielt. Die Kommunikation der einzelnen Beleuchtungselemente erfolgt über KNX-Bussysteme. Darüber hinaus haben unsere Ingenieure die Elektroverbräuche über Leistungserfassungsgeräte sehr integrativ an die Bestandsgebäudeleittechnik eingebunden.